Weihnachtsfeier 2019 - Der VAD-Gesprächskreis für Herz-Patienten der Herz- und Reha-Kliniken in Deutschland

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Weihnachtsfeier 2019


Eine gelungene Weihnachtsfeier 2019

 

Ein Feuerwerk der guten Laune!
Eigentlich werden "Feuerwerke" erst zum Jahresende gezündet. Ein "Feuerwerk der guten Laune" erlebten die Teilnehmer der Weihnachtsfeier unserer DOPPELHERZEN-Gruppe aber schon am Montag, dem 2. Dezember 2019. Zu der Weihnachtsfeier hatte sich eine große Schar von VAD-Patienten mit ihren Angehörigen im "Wohnzimmer" unseres Clublokals Forstgarten eingefunden, um gemeinsam einen schönen Nachmittag zu verbringen.

Zur Einstimmung spielte aus unserer Gruppe der VAD-Patient und Jazzpianist Eckhart Wunram (Hameln) auf dem Klavier einige bekannte amerikanische Weihnachtslieder.

Der Wirt hatte für das leibliche Wohl bestens vorgesorgt. Mit einem großen Kuchenbüffet hatte jeder sehr gute Auswahlmöglichkeiten. Die Bewirtung war wie immer perfekt!

In seiner Begrüßung konnte Helmut Eiterig erfreut feststellen, dass es in unserer Gruppe nun 4 neue Mitglieder gibt. Diese kommen als VAD-Patienten aus dem Herzzentrum Bad Oeynhausen und aus den Uni-Kliniken Münster, Bonn und Freiburg. Zu dem Begriff "Herzdruckmassage" in der Notfall-Info-Karte gabe es einige aktuelle Informationen, die auch in der nächsten Newsletter-Ausgabe veröffentlicht werden.

Weiter ging's im Programm mit einer heiteren Weihnachtsgeschichte - perfekt vorgetragen von Eckhart Wunram.

Gespannt war man auf die Zaubershow des Magiers HATINO, der zwar nicht aus Las Vegas, sondern aus dem nahen Ladbergen kam. Mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung verzauberte er die Anwesenden total und sorgte mit seinen begleitenden Gags für wahre Lachsalven. Besonders spannend und lustig wurde es immer, wenn aus dem Zuschauerkreis Teilnehmer bei den Tricks "mithelfen" durften und dann überrascht waren, dass die Tricks auch wirklich funktionierten. Für seine Zaubershow erhielt HATINO viel Beifall; denn allen Anwesenden hatte es sehr gut gefallen.

Zwischendurch wurde der VAD-Jahreskalender für 2020 vorgestellt und an die Anwesenden verteilt. Es wurde darauf hingewiesen, dass der "VAD-Ausflug 2020" nun am Montag, dem 25. Mai stattfindet. In dem Jahreskalender kann man alle Termine eintragen, die mit dem VAD zusammen-hängen. Dafür gab es extra ein kleines Präsent für alle Teilnehmer: Ein hochwertiger roter Kugelschreiber, versehen mit dem Doppelherzen-Logo und -Schriftzug.

Weihnachtslieder zum Mitsingen spielte dann wieder Eckhart Wunram. Damit jeder mitsingen konnte, hatte er die Texte kopiert und verteilt. Das war alles sehr harmonisch, so dass der Eckhart noch eine Weihnachtsgeschichte vortragen konnte.

Angekündigt waren sie als SeSo-Trio. Aber aus dem Trio war ein Duo geworden, weil die Pastorin Andrea Heßling kurzfristig erkrankt war. So stellten die Klinik-Seelsorger Barbara Langhorst und Pastor Martin Steinke ein Lied vor, das schon recht "ungewöhnlich" war, aber bei den Anwesenden bestens ankam. Es beschrieb perfekt die prekäre und außergewöhnliche Situation in einer großen Familie zu Weihnachten ("Die Mutti ist schon ganz nervös, sucht ihre Kreislaufpille"). Pastor Martin Steinke rundete den Auftritt des SeSo-Duos mit einer nachdenklichen Weihnachtsgeschichte ab.

In dem Jahresrückblick "Und wieder ein Jahr vorbei..." stellte Helmut Eiterig fest, dass es in unserem Leben und in unserer Gruppe viele positive, aber auch negative Momente gab. Positiv ist, dass einige von uns schon seit einigen Jahren mit dem VAD leben; wenn auch teils mit vielen Einschränkungen und Rückschlägen. Weniger gut und traurig war es, dass wir in diesem Jahr leider wieder einige VAD-Freunde verloren haben. Der gesamte Jahresrückblick wird in dem nächsten Newsletter veröffentlicht.

Mit netten Weihnachtsgeschichten unterhielt Eckhart Wunram (Hameln) die Anwesenden. Links im Bild: Helmut Eiterig, der in einem Rückblick einige Gedanken zum Jahr 2019 vortrug.

Der Magier HATINO verzauberte die Teilnehmer mit einer tollen Show. Einige Teilnehmer durften bei den Tricks "mithelfen", so auch Harald Dreier aus Lippstadt.

Von den Zauberkünsten blieb auch die Klinik-Seelsorgerin Barbara Langhorst nicht verschont.

Die Klinik-Seelsorger Barbara Langhorst und Pastor Martin Steinke hatten ein "ungewöhnliches" Weihnachtslied mitgebracht, das von den Anwesenden begeistert aufgenommen wurde.

Für die musikalische Untermalung sorgte der Jazzpianist Eckhart Wunram (Hameln).

Verbunden mit dem Dank für die gute Zusammenarbeit in unserer Doppelherzen-Gruppe, wünschte Helmut Eiterig allen Anwesenden ein frohes Weihnachtsfest und vor allem ein gesundes neues Jahr 2020. Zum Ausklang spielte Eckhart Wunram noch einige Weihnachtslieder auf dem Klavier.

Fazit: Es war eine sehr gelungene Weihnachtsfeier, die allen Teilnehmern viel Freude und Spaß bereitet hat. Daher ein "Dankeschön" an alle, die zum Gelingen der Feier beigetragen haben. Wie sagte doch ein Teilnehmer: "Wer heute nicht dabei war, der hat echt was verpasst!".


Fotos von Reinhard Blättler
Falls es Probleme mit der Wiedergabe der Bilder gibt, kann man die Fotos auch in einem ZIP-komprimierten Ordner herunterladen und dann auf dem eigenen Rechner entpacken.
Download des Ordners "WF_B.zip" (148 MB).

Fotos von Eugenie Thomas
Falls es Probleme mit der Wiedergabe der Bilder gibt, kann man die Fotos auch in einem ZIP-komprimierten Ordner herunterladen und dann auf dem eigenen Rechner entpacken.
Download des Ordners "WF_T.zip" (162 MB).

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü